Kinesio-Tape

Die Behandlungsmethode mit kinesiologischen Tapes wurde vom japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase bereits in den 1970er Jahren entwickelt. Ziel war es, durch spezielles Material und spezifische Anlagetechnikendie körpereigenen Heilungsprozesse zu fördern.

Bei der Behandlungsart wird elastisches Klebepflaster mit einer speziellen Technik direkt auf die Haut des Patienten aufgeklebt. Die Bewegungsfähigkeit von Gelenken, Muskeln, Haut und Bindegewebe bleibt vollständigerhalten. Die Haut unter dem Tape wird leicht angehoben, so dass sich die Mikrozirkulation im betreffenden Bereich erhöht. Der Lymphabfluss wird verbessert und somit der Druck auf Nozizeptoren im Gewebe reduziert. Das Pflaster verbleibt bis zu 10 Tagen auf der Haut und wirkt somit über einen ungewöhnlich langen Zeitraum auf die Reflexzonen der Haut.

Einsatzmöglichkeiten für Kinesiotapes:

- Sportverletzungen

- akute oder chronische Rückenschmerzen

- Epikondylitis (z.B. " Tennisarm")

- Rhizarthrose

- Kniegelenksbeschwerden verschiedener Ursachen

- Achillessehnenbeschwerden

- Schultergelenksbeschwerden

- Sprunggelenksverletzungen

- Muskelfaserriss

- Lymphdrainage

- Erkrankungen innerer Organe wie: Menstruationsbeschwerden, Bauchschmerzen, Obstipation

Die Behandlungsmethode mit kinesiologischen Tapes wurde vom japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase bereits in den 1970er Jahren entwickelt. Ziel war es, durch spezielles Material und spezifische Anlagetechnikendie körpereigenen Heilungsprozesse zu fördern.


Frau Dr. Kathrin Prax

Fachärztin für Innere Medizin

Hausärztliche Internistin

Ernährungsmedizinerin

Kontakt

Beethovenstraße 3

19053 Schwerin

Tel.  0385 732089

Fax. 0385 710535

Dr.K.Prax@arzt-schwerin.de

Öffnungszeiten für Ihre Gesundheit

Mo.   07.30 Uhr -  11.30 Uhr und 14-17 Uhr

Di.    10.00 Uhr - 14.00 Uhr

Mi.    10.00 Uhr - 14.30 Uhr

Do.   07.30 Uhr - 08.30 Uhr o.n. Vereinbarung

Fr.    07.30 - 11.00 Uhr



So finden Sie uns